Interview mit André Fändrich

André Fändrich - Inhaber Körperform

Hier einige weitere Informationen zur Person in Form eines kleinen Interviews:

Herr Fändrich, wie kamen Sie eigentlich auf die Idee Physiotherapeut zu werden?

Als Sohn eines Leichtathletiktrainers begann ich schon sehr  früh damit meinen Körper koordinativ zu schulen. Schon im Alter von 5 Jahren nahm mich mein Vater zwei mal wöchentlich mit zum Training. Mein großes Interesse galt vor allem den technischen Disziplinen. In der Jugend zunächst dem Hochsprung (1,97m), später dem Speerwurf (57m). Von daher war es für mich selbstverständlich, dass Sport auch im Abitur Leistungsfach sein würde. Nach dem Abitur verlagerte ich meinen Trainingsschwerpunkt auf Krafttraining und erreichte im Kraft-3-Kampf dritte und vierte Plätze bei den deutschen Junioren-Meisterschaften. Parallel dazu begann ich meine Ausbildung zum Physiotherapeuten an der staatlichen Schule für Physiotherapie in Mannheim.


Wie kamen Sie zur Sportphysiotherapie?

Schon während der Ausbildung begann ich damit eine Gewichthebermannschaft physiotherapeutisch zu versorgen. Nach meinem Staatsexamen betreute ich dann eine Gewichthebermannschaft in der 1. Bundesliga – insgesamt über fünf Jahre. Später dann eine Fussballmannschaft. Beruflich qualifizierte ich mich während dieser Zeit zum Sportphysiotherapeuten und eröffnete 1998 meine eigene Praxis für Sportphysiotherapie in Weinheim.


Und Ihre Zertifizierung zum Qualified Personal Trainer? Was hat Sie zu dieser zusätzlichen Fachausbildung bewegt?

Bedingt durch die stetig kürzer werdenden Behandlungszeiten im Zuge der Gesundheitsreform wuchs in mir der Wunsch Kunden individueller und intensiver zu behandeln. Und so kam ich 2005 zu Jennifer Wade und somit zum Qualified Personal Training. Für mich war diese Ausbildung zum QPT deshalb wichtig, weil es leider noch viel zu viele Personal Trainer gibt, die ohne fachspezifisches Know-How arbeiten. Nach meiner Überzeugung reicht es eben nicht nur den Namen Personal Trainer zu tragen, sondern man muss seinen Job auch fachlich beherrschen um den Kunden einen echten Mehrwert bieten zu können – weswegen Sie ja schließlich zu mir kommen! Diesen professionellen Mehrwert zu leisten ermöglicht mir QPT.

 


Zurück zur Hauptseite:

Praxis